Magazin
Mit Freunden teilen

Ständig erkältet? Infektanfällig? – das Immunsystem dauerhaft stärken!

1869: 0

Bei Kindern ist es eher die Regel, aber es trifft auch viele Erwachsene: Kaum hat die Infektwelle begonnen, schon hat man den ersten Infekt am Hals.

Warum ist das so? Nase und Mund sind die Haupteintrittspforten für Krankheitserreger in unseren Körper. Deswegen haben wir hier einen regelrechten Abwehrring: Die Mandeln im Rachenraum, die Schleimhäute der Atemwege und die Lymphknoten im Halsbereich sind bereit für die Abwehr von Viren und Bakterien. Ein Anschwellen dieser Organe, die zum Lymphsystem gehören, ist also ein Zeichen für diesen Abwehrkampf. Deshalb ist es im Zuge von häufigen Infekten sinnvoll, das Lymphsystem zu unterstützen, denn: Lymph- und Immunsystem bilden eine Einheit. Es gibt verschiedene homöopathische Lymphmittel und auch Lymphsalben, die Lymph- und damit Immunsystem unterstützen können.

Wichtig ist auch zu wissen, dass Abwehrzellen mit verschiedenen Strategien die Angreifer bekämpfen. Eine ihrer Möglichkeiten – gerade zu Beginn eines Infektes - ist die Bildung von so genannten freien Radikalen. Das sind sehr aggressive Sauerstoff-Verbindungen, die die Erreger abtöten sollen. Das Problem an dieser Strategie ist, dass die Abwehrzellen auch selbst von diesen freien Radikalen geschädigt werden können. Sie müssen sich also schützen. Das tun sie, indem sie viele Radikalfänger, so genannte Antioxidantien, aufnehmen, die diese Radikale unschädlich machen. Wichtige Antioxidantien sind z. B. Zink und Vitamin C. Darum gehören Abwehrzellen auch zu den Vitamin-C-reichsten Zellen im Körper. Zu Beginn eines Infektes wird also sehr viel Vitamin C verbraucht, damit die Abwehrzellen perfekt funktionieren. Deshalb ist eine gute Vitamin-C-Versorgung so wichtig fürs Immunsystem.

Bei Infektanfälligkeit gilt es außerdem, zu viel Stress zu vermeiden, für eine gute Verdauung zu sorgen - denn der Darm ist ein wichtiger Teil des Immunsystems - und gesund und aktiv zu leben.

Unsere Texte werden fachlich und wissenschaftlich von hausinternen Experten - Pharmazeuten, (Human)-Biologen und Ernährungswissenschaftlern erstellt und rechtlich geprüft. Sollten Sie Fragen zu den Textinhalten an unsere wissenschaftlichen Ansprechpartner haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an naturheilkunde@pascoe.de.

Alles Weitere zu unseren Experten finden Sie hier.