Magazin
Mit Freunden teilen

Herzjagen? Herzstolpern? Herzklopfen? Sanfte Hilfe bei leichten Herzrhythmusstörungen

1862: 0

Das Herz ist nicht nur der Motor unseres Blutkreislaufs, sondern auch ein Ort seelischer Empfindungen

Es hüpft vor Freude, schmerzt bei Kummer und stockt bei Angst.  Besondere Belastungen können zu nervösen Herzbeschwerden führen. Dann pocht, sticht oder stolpert das Herz, und der Herzschlag ist unregelmäßig. Auch ein Druckgefühl oder Engegefühl kann hinzukommen und macht den Betroffenen Angst – schließlich steht das Herz in unserer Wahrnehmung für das eigentliche Leben.

Mediziner sprechen von funktionellen Herzrhythmusstörungen, wenn keine organischen Ursachen für Herzbeschwerden vorliegen. Trotzdem heißt es dann: Die Signale des Körpers ernst nehmen und die eigene Lebensweise überdenken. Oft hat die einen großen Anteil an Herzbeschwerden, die zunehmend mehr Menschen betreffen – nicht mehr nur ältere. Stress, hoher Leistungsdruck, fehlender Schlafrhythmus, Nikotin, fett- und zuckerreiche Ernährung und vor allem: zu wenig Ausdauer-Bewegung – das sind alles Faktoren, die das Herz belasten.

Auch die Natur bietet ihre Hilfe an.

Folgende homöopathische Wirkstoffe können Sie unterstützen (enthalten z.B. in Rytmopasc®):

Besenginster (Spartium scoparium)
– der Entlastende
unterstützt bei:

  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzenge

Glyceroltrinitrat (Glonoinum)
- das Befreiende
unterstützt bei:

  • Herzenge (Angina pectoris)
  • Schmerz in der Brust

Goldlack (Cheiranthus cheiri)
- der Ausleitende
unterstützt bei:

  • Herzbeschwerden
  • Herzklopfen

Grüner Germer (Veratrum viride)
– der Entspannende
unterstützt bei:

  • Herzklopfen
  • Druck-und Beklemmungsgefühl im Herzbereich

Hanfartiger Hundswürger (Apocynum)
– der Entwässernde
unterstützt bei:

  • Herzschwäche mit Herzstolpern
  • Beklemmungsgefühl in der Herzgegend

Tigerlilie (Lilium tigrinum)
– die Ausgleichende
unterstützt bei:

  • nervösen Herz- und Kreislaufbeschwerden

Weißdorn (Crataegus)
– der Herzstärkende
unterstützt die Herzfunktion bei:

  • Herzrhythmusstörungen

Wilder Jasmin (Gelsemium sempervirens)
– der Kräftigende
unterstützt bei:

  • Schwindel

Tipps bei Herzbeschwerden

  • Meiden Sie Stress und lernen Sie, unvermeidlichen Stress besser zu bewältigen!
  • Achten Sie auf viel Bewegung an der frischen Luft.
  • Meiden Sie Nikotin und minimieren Sie Ihren Kaffee-, Schwarztee- und Alkoholkonsum!
  • Erlernen Sie Entspannungsübungen, z. B. Autogenes Training.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker über Akupunktur und homöopathische Komplexmittel
  • Bei nervösen Unruhezuständen können Sie die Kraft der Passionsblume nutzen