Ohr-Akupunktur

Während Behandlungen über das Ohr schon aus dem Altertum bekannt sind, ist die Ohr-Akupunktur eine vergleichsweise moderne Therapieform. Sie geht auf den französischen Arzt Paul Nogier zurück, der sie 1956 auf einem Akupunktur-Kongress erstmals vorstellte. Die Ohrakupunktur ist eine Reflexzonentherapie – vergleichbar mit der Hand- bzw. Fußreflexzonentherapie. Der Körper spiegelt sich im Ohr in Form eines Embryos in Kopflage wieder. Die reflektorischen Beziehungen zwischen Ohr und Körper lassen sich wohl durch die 3 großen Nerven, die die Ohrmuschel durchziehen, erklären. Mit Hilfe von dünnen, kurzen Nadeln werden die Reaktions- bzw. Reflexpunkte im Ohrbereich gereizt.