Sauer macht lustig! – Wirklich?

Zwar kann ein herzhafter Biss in eine Zitrone unsere Gesichtszüge so entgleiten lassen, dass zumindest unser Gegenüber lustig wird. Dennoch müssen wir häufig die negativen Seiten von zu viel Säure erfahren – manchmal sogar schmerzhaft. Ernährungs- und Lebensweise führen in unserer zivilisierten Welt zu einer zunehmenden Säure-Belastung. Selbstverständlich leistet unser Körper Erstaunliches, um das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen aufrechtzuerhalten, denn die Konstant-Haltung des pH-Wertes im Blut ist für uns überlebenswichtig.

Wir haben verschiedene Puffer, die Säuren ausscheiden, neutralisieren oder ablagern. Deshalb spüren wir die Folgen der Säurebelastung zunächst nicht, meistens auch dann noch nicht, wenn diese Puffer schon überlastet sind und unbemerkt aus den Säure-Zwischenlagern Endlager geworden sind. Erst spät werden die typischen Auswirkungen wirklich spürbar. Vielleicht kennen Sie die Vorboten ja von sich selbst: Antriebslosigkeit, Konzentrationsprobleme, Verspannungen, Gelenkprobleme, auch der Zustand von Haut, Haaren und Nägeln lässt zu wünschen übrig. In Hinblick auf die erwähnte Zitrone spielt es im Übrigen für den Säure-Basen-Haushalt überhaupt keine Rolle, ob ein Lebensmittel sauer schmeckt oder nicht. Entscheidend ist, was während des Stoffwechsels aus den Nahrungsbestandteilen wird. So entstehen im Körper aus den Fruchtsäuren im Obst basische Verbindungen und aus den neutral schmeckenden Eiweißen im Fleisch Säuren. Das bedeutet: Wenn Sie viel Fleisch essen, ernähren Sie sich säurelastig. Viel (saures) Obst und Gemüse dagegen sorgt für Basen-Eintrag, also Entsäuerung!

Wenn Sie sich unsicher sind, ob diese Beschwerden mit einem entgleisenden Säure-Base-Haushalt zusammenhängen, dann machen Sie doch den Urin-pH-Test:
  • Messen Sie mehrmals täglich den pH-Wert Ihres Urins mit Hilfe von Teststreifen.
  • Tragen Sie Ihre Messwerte in das nebenstehende Tagesprofil ein. Idealerweise liegen die Werte innerhalb der weißen Kurve.
Wenn Ihre Messwerte stark von der weißen Kurve abweichen, sollte Sie das anspornen, etwas zu ändern.

Folgende Wirkstoffe können Sie unterstützen:

Calcium

- der Knochen-Stabilisator

Mineralstoff zur

  • Muskel-Anspannung
  • Knochen-Stabilisierung
  • Reizleitung
  • Blutgerinnung

Kalium

- der Zelldruck-Regler

Mineralstoff zur Regulation

  • des Säure-Basen-Haushaltes
  • des Zell-Innendrucks
  • der Reizleitung
  • der Gefäßfunktion

Magnesium

- das Anti-Stress-Mineral

Mineralstoff zur

  • Muskel-Entspannung
  • Energie-Bereitstellung
  • Knochen-Stabilisierung
  • Reizleitung

Natrium

- der Gewebewasser-Regler

Mineralstoff zur

  • Regulation des Säure-Basen-Haushaltes
  • Regulation des Wasser-Haushaltes
  • Reizleitung
  • Enzym-Aktivierung

Zink

- das Power-Mineral

Mineralstoff für

  • Säure-Basen-Haushalt
  • Immun-Funktion
  • Haut, Haare, Nägel, Sinnes-Funktionen
  • Wachstum, Entwicklung, Regeneration

Unsere Empfehlung:

BASENTABS pH-balance PASCOE®

10,88 100Stück (0,11 € / Stück) (AEP2, inkl. MwSt.)
Bestellen über ApoNow
Und in wenigen Stunden von Ihrer Apotheke vor Ort erhalten!

Tipps

Was können Sie tun? Sollte Ihnen dies nicht gelingen, können Ihnen die BASENTABS pH-balance PASCOE® helfen, für einen ausgeglichenen Säure-Base-Haushalt zu sorgen. Ihr Vorteil: Jeder Packung liegt ein Block mit pH-Teststreifen bei, sodass Sie den Erfolg der Einnahme von BASENTABS pH-balance PASCOE® durch Urin-pH-Messungen selbst verfolgen können.

BASENTABS pH-balance PASCOE® 
Nahrungsergänzungsmittel
Mit Zink zur Unterstützung des Säure-Basen-Haushalts
Verzehrsempfehlung: 3-mal täglich 2-3 Tabletten zu oder nach den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit unzerkaut schlucken. Hinweise: Für Schwangere und Stillende geeignet. Nicht für Kinder unter 4 Jahren geeignet. Frei von Lactose, Gluten und Zucker, Aromen, Farb- und Konservierungsstoffen. Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrsmenge nicht überschreiten. Das Produkt soll nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden. Stand: September 2014
PASCOE VITAL GmbH, D-35383 Giessen, info@pascoe.de, www.pascoe.de